TV Knielingen ohne drei nach Mannheim?

Ziegenhagen104Karlsruhe (ps). Keinen leichten Gang treten die Badenliga-Handballer des TV Knielingen am Sonntag (17:30 Uhr, Lilli-Gräber-Halle Mannheim) an. Beim in eigener Halle noch ungeschlagenen TV Friedrichsfeld hängen die „Punkte-Trauben“ recht hoch.

 

Booking.com

Nur einen einzigen Punkt haben die Mannheimer bisher in eigener Halle abgegeben und sind deshalb in der Heimtabelle noch vor dem Spitzenreiter TV Bretten auf der Topposition der Liga. Hingegen ist der TV Knielingen das beste Auswärtsteam der Badenliga. Eine Konstellation die ein spannendes Spiel erwarten lässt. Diese Bewertung muss allerdings vor dem Duell gleich wieder relativiert werden, denn die Knielinger Personalsituation ist angespannt. Gerrit Kirsch steht nicht zur Verfügung (Mittelfußbruch) und Hannes Abt macht eine Ellenbogenverletzung einen Strich durch die Rechnung. Ob Daniel Schunk (Knöchel) spielen kann, ist auch noch zwei Tage vor dem Spiel mehr als fraglich.

 

[adrotate banner=“5″]

 

 

TVK-Trainer Tobias Job macht dementsprechend vor dem Auftritt seiner Sieben in Mannheim nicht von ungefähr eine ernste Miene, wenn er sagt: „Die Voraussetzungen sind alles andere als gut. Im Moment habe ich nur zwei Rückraumspieler. Zudem wartet die heimstärkste Mannschaft auf uns, was auch mit der harzfreien Halle zu tun hat. Nichts desto trotz werden wir alles versuchen zu punkten. Ich hoffe die Einstellung stimmt und jeder wächst über sich hinaus. Sonst wird es sehr sehr schwer hier die Punkte zu holen.“