Furioser ASV katapultiert sich auf Rang 2 der TTBL

Was für ein hammermäßiges Wochenende für den Pokalsieger des ASV Grünwettersbachs! Nach einem nicht für möglich gehaltenen Sieg über den amtierenden TTBL- Deutschen Meister Saarbrücken, legte das Team von Trainer Joe Sekinger am Sonntag gegen Fulda nach und katapultierte sich  mit nunmehr 8:2 Punkten auf Rang 2 der Tabelle.

TTBL: ASV Grünwettersbach – 1.FC Saarbrücken-TT                                   3:2

Booking.com

            ASV Grünwettersbach – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell  3:1

Mit einem nach seiner Rückenblockade wie Phönix aus der Asche auferstandenen, überragenden Wang Xi, einem voll überzeugenden Dang Qiu sowie einem brillanten Doppel feierte der ASV ein perfektes Wochenende.

Das Spiel gegen den Meister sollte eigentlich als Aufwärmspiel für die Partie gegen Fulda dienen, doch am Ende nutze der Pokalsieger seine Siegchance eiskalt und gewann somit den inoffiziellen „Supercup“.

Vater des Siegers war der genesene Wang Xi. Nach seinem erwarteten Erfolg gegen Darko Jorgic zeigte der 37Jährige gegen Europameister Patrick Franziska eine famose Energieleistung und bog ein eigentlich schon verlorenes Match noch zu seinen Gunsten um. Doch Saarbrücken konnte in den Einzeln gegenhalten. Zunächst musste Deni Kozul nach starkem Start am Ende der Cleverness von Patrick Franziska Tribut zollen, dann lieferten sich Dang Qiu und der beste Spieler der letzten TTBL-Saison, Shang Kun,  ein hochklassiges Match. In allen drei Sätzen lag Dang dabei jeweils recht komfortabel in Front, doch am Ende jedes Satzes steigerte sich Shang Kun in eine unglaubliche Form und verwehrte so Dang den Erfolg.

Somit musste das Doppel die Entscheidung bringen. Hier zeigten Dang Qiu und Tobias Rasmussen gegen Kun/Jorgic eine brillante Vorstellung und ließen dem Doppel des Meisters beim 11:6, 11:5 und 11:6 nicht den Hauch einer Chance und sicherten somit den 3:2 Erfolg ihres Teams.

Am Sonntag knüpfte der ASV im Spiel gegen Fulda nahtlos an die Form vom Freitag an.

Wang Xi, erneut an Nr. 1 aufgestellt, war dabei wiederum nicht zu besiegen und schraubte seine Saisonbilanz auf 6:0 Siege. Zunächst ließ er Trainersohn Fan Bo Meng mit 3:0 abblitzen, dann zwang er dank einer taktischen Meisterleistung Afrikameister Quadri Aruna mit 3:1 in die Knie. Zwischenzeitlich konnte Tobias Rasmussen den 1:1 Ausgleich der Gäste nicht verhindern. Gegen Quadri Aruna hielt er zwar über weite Strecken gut mit ohne jedoch den Nigerianer ernsthaft in Gefahr bringen zu können.

Den dritten ASV-Punkt erspielte Dang Qiu gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Ruwen Filus. Dang bestätigte damit seine zuletzt starke Form und knackte die Abwehr seines Konkurrenten immer wieder zum ungefährdeten 3:0Erfolg.

Nach einem spielfreien Wochenende muss der ASV dann wieder zweimal antreten. Während am Freitag das Pokal-Viertelfinale beim TTC Bad Homburg ansteht, geht die Reise am Sonntag zum Tabellenvierten nach Bergneustadt.

ASV-Reserve startet erfolgreich in die Saison

Oberliga: ASV Grünwettersbach 2 – SV Plüderhausen                            9:3

                 VfL Kirchheim – ASV Grünwettersbach 2                                    2:10

Einen tollen Einstand feierte die neu formierte ASV-Reserve in der Oberliga. Gegen den Titelfavoriten SV Plüderhausen gelang dem Youngster-Team von Bene Gonzales Perez ein unerwarteter Erfolg.

Die Punkte erspielten Edu Gonzalez Perez (2), Ahmed Elmahdy (2), Alvaro Gainza (2), sowie Jonathan Thimon, Mohammad Mahmoud und Nima Ghaffari mit je einem Sieg.

Tags darauf wurde die Euphorie des jungen Teams dann im Keim erstickt, als es beim VfL Kirchheim eine deutliche Niederlage setzte. Da viele enge Matches an die Hausherren gingen, gelangen lediglich Ahmed Elmahdy zwei Siege.