Die bekanntesten Pokerspieler der Welt

Es gibt viele Gründe, warum Poker mittlerweile als Sportart gilt. Denn genau wie der e-Sport, der auch zu den besonderen Formen des sportlichen Wettbewerbs zählt, hat das Pokerspiel vielerlei Eigenschaften, die es zu einer immer beliebter werdenden Disziplin machen.

Von Elisabeth Schindler

Denn der Denksport hat ein großes Element der Rivalität, eine klare Turnierstruktur und sogenannte „Leistungssportler“, die aufgrund ihrer überdurchschnittlich guten Fähigkeiten gefeiert und verehrt werden. Aber wer sind die bekanntesten und interessantesten Persönlichkeiten der Pokerwelt? Hier ein kleiner Überblick.

Doyle Brunson

Doyle ist der berühmteste Pokerspieler aller Zeiten. Der im Jahr 1933 geborene Texaner mit dem Spitznamen „Texas Dolly“ ist bereits in Rente und war in den 80ern der erste Spieler, der durch Live-Pokerturniere über eine Million US-Dollar verdiente. Sein Wissen schrieb er in zwei Poker-Strategiebüchern nieder und gewann 2019 den Global Poker Award für sein erfolgreiches Lebenswerk.

Daniel Negreanu

Der Kanadier Daniel ist ganz klar der „Texas Dolly“ unserer modernen Poker-Ära. Mitte der 2000er Jahre hatte „Kid Poker“ in fast allen klassischen Poker-Fernsehsendungen wiederkehrende Auftritte und hinterließ einen bleibenden Eindruck. Auch war er mehr als ein Jahrzehnt lang das Gesicht von PokerStars und ist nicht nur für seine live erspielten 42 Millionen US-Dollar bekannt, sondern auch seine vegane Lebensweise.

Liv Boeree

In der Pokerwelt trifft man leider viel zu selten auf Frauen, die Lust haben, sich in der männerdominierten Umgebung zu beweisen. Umso gefeierter ist deshalb die Engländerin Liv Booree, die auch als Fernsehmoderatorin und Model arbeitet. Die im Jahr 1984 geborene Astrophysikerin erspielte sich in Live-Turnieren bereits über 4 Millionen US-Dollar und gründete mit dem deutschen Pokerspieler Philipp Gruissem die Stiftung „Raising for Effective Giving“, mit der sie Geld für Charity-Organisationen generiert.

Dan Bilzerian

Schon lange streitet sich die Pokerwelt heftig darüber, ob Dan ein wirklich begabter Pokerspieler oder nur ein Poser ist, der seine Millionen anderweitig verdient. Da er hauptsächlich in Cash-Games involviert ist, lässt sich hier kaum etwas beweisen. Auf jeden Fall ist eines sicher: Er ist kein ruhiger Typ oder ein stiller Attentäter am Pokertisch, sondern ein berühmt berüchtigter Multimillionär mit einem großen Ego und einer genauso großen Instagram-Fangemeinde.

Phil Ivey

Phil ist das ganze Gegenteil von Dan, denn er erspielte sich bereits über 31 Millionen US-Dollar nicht hinter geschlossenen Türen, sondern live vor laufenden Kameras. Im privaten Leben ist er aber relativ anonym unterwegs und gibt kaum etwas über sich oder seine Lebensweise preis. Vor seiner Pokerkarriere agierte der im Jahr 1977 geborene US-Amerikaner als erfolgreicher Verkäufer bei einer Telemarketing-Firma.

Daniel Smith

Daniel „Dan“ Smith gilt als einer der besten Poker-Turnierspieler der Welt. Dabei fing der US-Amerikaner, der 1989 in New Jersey das Licht der Welt erblickte, zunächst mit dem Schachspiel an. Im College merkte er jedoch schnell, dass er mit Poker seinen Lebensunterhalt bestreiten kann und spielte sich an die Spitze der Pokerweltrangliste. Sein Live-Preisgeld beläuft sich mittlerweile auf über 37 Millionen US-Dollar.

Justin Bonomo

Mit seinem über 53 Millionen US-Dollar Live-Preisgeld ist Justin sogar noch erfolgreicher als Daniel Smith. Der Amerikaner geboren im Jahr 1985 reiste schon in jungen Jahren um die Welt, um an „Magic: The Gathering“ Sammelkartenspiel-Turnieren teilzunehmen. Während er eine Zeit lang seine eigene Radioshow mit Daniel Negreanu moderierte, schloss er sich auch Liv Boerees altruistischen Vorhaben und ihrem Charity-Projekt an.

Erik Seidel

Viele der erfolgreichsten Pokerspieler kommen aus den USA. So auch der im Jahr 1959 geborene Erik Seidel aus New York City. Ursprünglich brach Erik die Schule ab, um sich dem professionellen Backgammon zu widmen und versuchte auch sein Glück an der Wall Street. Nachdem er auf zwei Pokerprofis traf, mauserte er sich jedoch schnell zum Profi-Pokerspieler und generierte bis jetzt ein Live-Preisgeld von über 37 Millionen US-Dollar.

Maria Ho

Neben Liv Boeree ist Maria Ho, geboren 1983, eine der erfolgreichsten weiblichen Persönlichkeiten der jetzigen Poker-Ära. Sie ist nicht nur eine begabte Pokerspielerin mit einem Live-Preisgeld von über 4 Millionen US-Dollar, sondern auch eine bekannte Moderatorin bei der PokerGO-Berichterstattung, dem Super High Roller Bowl, den PokerMasters und vielen anderen hochkarätige Turnierserien. Im Jahr 2009 nahm Maria sogar an der Reality-Show „Amazing Race“ teil.