Winnies Rückkehr – KSC-Testspiel gegen Schäfer-Club geplant

Der Karlsruher SC bereitet sich in Waidring auf die kommende Drittligasaison vor.

Waidring (mia). Ein Monat mit dem Wiedersehen mit gleich zwei erfolgreichen Ex-KSC-Trainern könnte für die Profis des Karlsruher SC im Juli anstehen.

Denn am Dienstagabend wird der Karlsruher SC  im Trainingslager in Waidring ein Testspiel  (18 Uhr) gegen den von Markus Kauczinski trainierten Zweitligist FC St. Pauli im Trainingslager absolvieren.

Booking.com

Am 21. Juli soll dann im Wildpark der Test gegen Ex-KSC-Coach Winnie Schäfers Team stattfinden.

Schäfer, der beim KSC 1986 bis 1998 sehr erfolgreich als Cheftrainer der Profi-Mannschaft arbeitete, leitet nun den teheranischen Club Esteghlal FC an.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

„Winnie kam auf uns zu, ob wir Interesse an einem Freundschaftsspiel hätten“, erklärt KSC-Sportdirektor Kreuzer. Das Spiel würde am 21. Juli im Wildpark stattfinden, sofern das Team aus dem Teheran ein Visum bekommt. „Das wäre ein sehr guter Test“, sagt Oliver Kreuzer.

„Im Prinzip haben wir ja schon eines ausgemacht. Wir hätten ja gegen Ingolstadt gespielt. Das Spiel steht auch noch. Wenn das gegen Teheran zustande kommt, würden wir uns alle freuen, wenn nicht spielen wir gegen Ingolstadt.“

Vater Winnie

Nach seinen Stationen in Kamerun, beim VfB Stuttgart, Thailand, Baku und Jamaika  trainiert Schäfer nun den iranischen Club, sorgte beim KSC für eine lange anhaltende erfolgreiche Phase der Karlsruher. Oliver Kahn, Jens Nowotny, Oliver Kreuzer, Michael Sternkopf oder Mehmet Scholl spielten unter ihm. Am 21. Juli wird er auf Kreuzer in dessen Funktion als KSC-Sportdirektor treffen.

„Er war damals so ein bisschen der Vater von uns allen – von mir, von Rainer Schütterle, Lars Schmidt, Arno Glesius, … Wir hatten alle ein Alter. Wir haben eine richtig gute, erfolgreiche Zeit gehabt.“