Karlsruhe Open: Zwei Badener ziehen ins Viertelfinale ein

Paul WOERNER
Foto: KETV

Karlsruhe (ps). Zur Mittagszeit bei 30°C duellierten sich Robin Kern, die Nummer zwei des Turniers und Aleksandre Metreveli, der Enkel des ehemaligen gleichnamigen Tennisprofis aus Georgien. Beide lieferten sich vor einer begeisterten Kulisse ein Match auf Augenhöhe, welches der Georgier am Ende mit 7:5 und 7:5 für sich entscheiden und somit einen der topgesetzten Spieler des Turniers schlagen konnte.

Die Nummer eins des Turniers Ivan Gakhov aus Russland hatte gegen den Berliner Kai Wehnelt ebenfalls große Mühe. Nach einem 6:3 Sieg im ersten Satz schnupperte der Berliner an einem weiteren Favoritensturz. Am Ende musste er sich jedoch mit einem 6:3 3:6 und 4:6 geschlagen geben.

Booking.com

Tim Heger aus Östringen konnte hingegen seinen Höhenflug fortsetzen und setzte sich in einem ebenfalls hochspannenden Spiel durch. Nach 2 Stunden und 53 Minuten verwandelte er seinen Matchball gegen den Schweizer Nicolas Parizzia zum 7:6 4:6 und 6:4.

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

Als weiterer Badener kam Paul Wörner aus Oberkirch weiter. Gegen den Österreicher Johannes Bangratz konnte er nach einem schwachen Start noch ein 2:5 in ein 7:5 verwandeln. Im zweiten Satz drehte er nochmals auf und holte sich mit einem 7:5 und 6:0 den Sieg.

Gegen den spanischen Qualifikanten Eduard Guell hatte der Österreicher Thomas Statzberger als Drittgesetzter bei seinem 6:2 und 6:1 nur wenig Mühe.

Alle Einzelergebnisse im Überblick:

Ivan Gakhov (RUS)[1] – Kai Wehnelt (Berlin) 3:6 6:3 6:4

Aleksandre Metreveli (GEO) – Robin Kern (Nürnberg)[2] 7:5 7:5

Thomas Statzberger (AUT)[3] – Eduard Guell (ESP) 6:2 6:1

Dominik Böhler (Korntal)[4] – Jakob Aichhorn (AUT) 6:2 6:3

Paul Wörner (Oberkirch)[5] – Johannes Bangratz (AUT) 7:5 6:0

Dan Added (FRA)[7] – Phiilipp Schroll (AUT) 6:0 6:3

Alejo Vilaro (ARG) – Hugo Voljaques (FRA)[8] 6:4 6:2

Tim Heger (Östringen) –Nicolas Parizzia (SUI) 7:6(7:3) 4:6 6:4

Am Freitag geht es mit dem Viertelfinale des ITF Turniers weiter. Spielbeginn ist um 13:00 h. Das „Match des Tages“ beginnt nicht vor 17:00 Uhr.