KIT SC eSport-Team wird EM-Zweiter

Team Deutschland KIT SC ESport
Team Deutschland KIT SC eSport von links nach rechts: Toplane: Georg „Taewang“ Kinzel Jungle: Filip „Striker“ Prentovic Midlane: Gilles „Jinsh“ Chen Botlane: Bill „Horyzon“ Hu Support: Jan „Drag Hyphen“ Tomasu Ersatzspieler: Joscha „MagierJo“ Reich

Karlsruhe (mia). Das eSport-Team des KIT SC hat bei der eSport-Europameisterschaft der Universitäten in Madrid den zweiten Platz erspielt. Das erste League of Legends Team des KIT SC um die Coaches Alwin Pohl und Tobias Brunke verpasste damit knapp die Teilnahme an der WM, dem International College Cup (ICC), in Hongkong

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

Bei den University Esports Masters vertrat das KIT Deutschland und zog mit nur einer Niederlage, aber knappen Spielen gegen die Niederlande und Großbritannien als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein.

Dort besiegten die Karlsruher den Mitfavoriten Polen mit 2:1, mussten sich dann aber sehr starken Portugiesen im Finale auf der großen Bühne geschlagen geben.

„Alle sind sehr glücklich das zweitbeste Uni-Team in Europa zu sein, auch wenn wir den Flug nach Hongkong knapp verpasst haben.“

Gruppe:KIT SC – FRA: 1:0 KIT SC – POR: 0:1 KIT SC – NED: 1:0 KIT SC – GBR: 1:0

Semifinale:KIT SC – POL: 2:1

Finale:KIT SC – POR: 0:2