Frühes Gegentor: KSC-U19 verliert gegen Ligadritten Ingolstadt

Karlsruhe (mia). Bitter war die 2:4(0:2)-Niederlage der A-Junioren-Bundesligamannschaft des Karlsruher SC zuhause gegen den FC Ingolstadt. Denn die U19 des KSC hatte sich gegen den Ligadritten einiges vorgenommen, musste aber bereits ab Minute zwei nach dem Treffer von Ibrahim Madougou dem Rückstand hinterherlaufen.

„Danach hatten wir eine gute Phase und auch Torchancen, die wir leider nicht verwerten konnten“, analysierte KSC-Trainer Ivica Erceg. Nach einem langen Ball erhöhte stattdessen Gabriel Zirngast (22.) auf 2:0 für die Gäste.

Booking.com

Erst in Halbzeit zwei gelang dem KSC der Anschlusstreffer. Nach Tim Rossmanns (52.) Tor zum 1:2 dauerte es jedoch nicht lange, bis Arian Llugiqi (60.) per Strafstoß den alten Abstand wieder herstellte. Auch nach dem Treffer von Lucas Hägeles (84.), sorgte Llugiqi (88.) dann für die passende Antwort der Ingolstädter.

„Schlussendlich hat uns heute der absolute Siegeswille gefehlt, um nach einem Anschlusstreffer den Ausgleich zu erzwingen“, bedauert Erceg.