Fix: Mehlem verlässt den KSC für rund 480.000 Euro

Karlsruhe (mia/ps). Wie der KSC mitteilt, wechselt Marcel Mehlem vom Karlsruher SC nach Belgien zu Club Royale Union Saint Gilloise. Der KSC-Youngster hat in Belgien einen Vertrag unterzeichnet und bringt dem KSC, wie abseits-ka erfuhr etwas unter 480.000 Euro Ablöse.

Mehlem hatte ein Vertragsangebot des KSC ausgeschlagen. KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer erklärt die Freigabe des KSC-Nachwuchsspielers.

„So ein Ding müssen wir dann tun, nach allem Abwägen – sportlicher und wirtschaftlicher Kriterien. Wenn der Spieler unbedingt den Wechselwunsch hat und noch ein Jahr Vertrag hat und uns ganz klar signalisiert, dann müssen wir abwägen“, erklärt der KSC-Sportchef.

 

[adrotate banner=“47″]

[adrotate banner=“49″]

 

„So viel Geld haben wir auch nicht auf dem Sparbuch, deswegen haben wir uns entschlossen den Cello freizugeben – wohlwissend, dass es für uns eigentlich ein wichtiger Spieler war und vielleicht für die kommende Saison hätte nach wie vor sein können.“

Marcel „Cello“ Mehlem durchlief beim KSC alle Jugendmannschaften von der U12 bis zur U19. Nach zwei Jahren beim KSC II absolvierte er gegen Hannover 96 im Frühjahr 2017 sein erstes Profispiel. In der vergangenen Drittligasaison avancierte der Mittelfeldspieler unter Cheftrainer Alois Schwartz zum Stammspieler. Der 23-Jährige kam in 28 Spielen zum Einsatz und erzielte zwei Tore.